Persönlicher Status und Werkzeuge

Sprachwahl

Herzlich willkommen auf der Homepage des Lehrstuhls für Tierernährung (LTE) am Wissenschaftszentrum Weihenstephan

 

Der Lehrstuhl für Tierernährung beschäftigt sich mit den physiologischen Prinzipien und Spielräumen der Transformation von Biomasse (Futter) in Lebensmittel tierischer Herkunft (Fleisch, Milch, Eier) über den Weg der Verdauung und des Stoffwechsels landwirtschaftlicher Nutztiere (Rinder, Schweine, Geflügel). Aktuell werden folgende Schwerpunkte bearbeitet:

    • Regulation des Stoffwechsels essenzieller Spurenelemente (Zink, Eisen, Kupfer) bei Schweinen, fistulierten Rindern und Radioisotopen-markierten (knock-out) Mäusen.
    • Interaktionen zwischen der Zusammensetzung des Futters und dem Mikrobiom des Pansens von fistulierten Rindern.
    • Effekte funktioneller Futterkomponenten auf den Verdauungstrakt von Schweinen.
    • Neue Forschungsfelder:
      - Epigenetische Effekte im Stoffwechsel von Eisen;
      - Transfer von pflanzlicher miRNA aus dem Futter in das Schwein;
      - Nutzungspotentiale von mariner Biomasse (Braunalgen) als Futter für Schweine;
      - Neuartige Nutztiere (Insekten, Mollusken) und deren Verdauungspotenziale;
      - Antinutritiver Enzyminhibitoren in Mais und Hirse.

       

    Die Versuchsanlage für Tierernährung ist seit Oktober 2014 geschlossen. Sämtliche experimentellen Arbeiten mit landwirtschaftlichen Nutztieren und der Betrieb der hochpräzisen Mahl- und Mischanlage mussten eingestellt werden.
    Weitere Informationen finden Sie hier.